Category: Competition 2017

Andreas Eduardo Frank – Between Me & Myself - V (2016)

award winner 2017: Andreas Eduardo Frank

Andreas Eduardo Frank, geboren 1987, ist Komponist, Medienkünstler und Performer. Er studierte an der HFM Würzburg sowie am elektronischen Studio der Musikhochschule Basel. Sein Oeuvre ist vielseitig und geprägt durch die enge Zusammenarbeit mit...

Still aus: Daniel Smutny: Æon splinter

Daniel Smutny: Æon splinter

Æeon splinter ist das erste Werk eines neuen Zyklus’ von ePlayer-Klavierstücken mit Videoprojektionen. Der Zyklus trägt den Titel VIS-I (virtual, intertextual soundtheatre 1). Alle Stücke entstehen am Computer durch eine Montage von zuvor aufgezeichneten...

Julia Mihály: The Counting Sisters

Julia Mihály: The Counting Sisters

„The Counting Sisters“ (2017) ist eine allegorische Darstellung vom „Zählen der Toten“, einem Ritual aus dem Märchenbuch „The Counting Sisters and other Stories“ als Teil der Ausstellung „The Sovereign Forest“ des indischen Dokumentarfilmers und...

Still aus: John Strieder - decessio

John Strieder: decessio

“Was zu sagen war, hat die Musik gesagt.” (A.S.) XelmYa+ sind: Freddi Börnchen – Oboe Alexa Renger – Violin Sylvia Hinz – Bass Recorder Aufgenommen 4. September 2017, Magma Studios, Berlin biografie “last remains...

Philipp Krebs: the only easy day was yesterday

Philipp Krebs: the only easy day was yesterday

“The only easy day was yesterday” operiert mit der Wechselwirkung zwischen Mensch und Maschine: Der Interpret wird konsequent zur körperlichen Höchstleistung in der Bedienung verschiedener parametrischer Ebenen (körperliche Performance und exkate zeitliche Synchronisation, “Bedienung”...

Still aus: Stefanie Sixt: DYSCRHONIA V

Stefanie Sixt: DYSCRHONIA V

Ist Zeit Geld? Oder ist Zeit nicht einfach nur Zeit? Unsere Wahrnehmung der Zeit scheint jedenfalls eine getriebene, eine gestörte, eine mehr und mehr ungesunde zu sein. Statt in der Gegenwart den Lauf der...