Bernd Thewes: IMPROVISITATION_ein Musikvideo von Bernd Thewes 2021

Beschreibung / Description:

IMPROVISITATION_ein Musikvideo von Bernd Thewes 2021 Als Teil des Recherche-Stipendiums “Improvisitationen”, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, besuchte Daniela Daub Bernd Thewes in dessen Atelier/Studio zum gemeinsamen Improvisieren mit Jonglage und Klavierspiel. Ein Video-Mitschnitt (Handy) in Stop-Motion und ein gleichzeitiger Audio-Mitschnitt im Sequenzer sind die Ausgangsmaterialien, die Bernd Thewes zu seinem Musikvideo verarbeitete, das die “gequantelte” Zeit des Bewegtbildes mit der “kontinuierlichen” Zeit der Klaviermusik zu einer Hybrid-Wahrnehmung verbindet. Trotz ursprünglicher Synchronizität und Beibehaltung der Zeitrichtung, erzeugt die Auflösung der Bewegungen in Einzelbilder einen vielleicht sogar intensiveren Zusammenhang von Bild und Musik.

Biografie / Biography:

Bernd Thewes (* 1957 in Saarbrücken) spielte als Kind Akkordeon, Trompete und E-Orgel (Tanz- und Blasmusik), seit 1971 Klavier und Keyboards (Klassik, Rock, Jazz, freie Improvisation). Er studierte Schulmusik in Saarbrücken (u.a. bei Theo Brandmüller) und Musikwissenschaften in Mainz (Magisterarbeit Über das Verhältnis von Notation und Komposition am Beispiel von Lachenmann, Stockhausen und Feldman). Von 1988-1997 war er zusammen mit Michael Gross künstlerischer Leiter und Organisator des Illinger Burgfestes für Neue Musik. Als Komponist ist er im Wesentlichen Autodidakt. Seine Arbeit umfasst konzertante Kompositionen für Solo- bis Orchesterbesetzungen, halb-konzertante Mischformen, radiophone Projekte, selbstgebaute Instrumente, Musiktheater, Klanginstallation, elektronische Musik, Musikvideos, (Stumm-)Filmmusik. In diesem Bereich realisierte er in den letzten Jahren im Auftrag von ZDF/arte mehrere Neukompositionen zu Stummfilmen (u.a. für Filme von Hans Richter, Carl Th. Dreyer) sowie Synchron-Bearbeitungen historischer Filmmusiken wie Edmund Meisels Berlin, die Sinfonie der Großstadt  zu dem legendären Film von W. Ruttmann oder  der ebenfalls von Meisel stammenden Musik zum Revolutionsfilm Oktober  von S. Eisenstein.

Interpreten und Ort / Interprets and Location:

  • Daniela Daub – Jonglage
  • Bernd Thewes – Klavier
  • produziert am 17. Februar 2021 im Atelier/Studio Bernd Thewes Max-Born-Str. 5 D – 55129 Mainz/Hechtsheim

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren …